Onlinefachtag am 25. November 2021 vom LISUM

Wie frei sind unsere Schulen von Diskriminierung?
Wie gelingt es, gerechte Bildungschancen zu ermöglichen?
Wie kann auf Ausgrenzung und Abwertung reagiert werden?
Wie kann es gelingen, diese Thematik bewusst in Lehr- und Lernprozesse und die Entwicklung der Schulkultur einzubinden?

Dieser Fachtag stellt zwei wichtige, aktuell viel diskutierte Formen von Diskriminierung in den Mittelpunkt:

 Diskriminierung von Menschen aufgrund von sozialer Herkunft (Klassismus)

 Diskriminierung von Menschen aufgrund ethnischer Herkunft und/oder Hautfarbe (Rassismus)

Wir möchten Sie und Ihre Schulen mit Vorträgen, Workshops und Material unterstützen, vorurteils- und
diskriminierungssensibler zu werden. Die Tagung soll Sie ermutigen, eigenes und schulinternes Handeln zu
hinterfragen, sich anderen Perspektiven zu öffnen und gemeinsam der Diskriminierung von Menschen in
Schule und Umfeld entgegenzutreten.

Zielgruppe
Lehrkräfte, Erzieher*innen und pädagogische Fachkräfte aus Berliner und Brandenburger Schulen sowie
Schulberater*innen aus der Regionalen Fortbildung und dem Beratungs- und Unterstützungssystem

Das Programm
09:00 Uhr Begrüßung durch das LISUM
09:15 Uhr Keynotes
10:30 Uhr Pause
10:45 Uhr Workshopband A
12:15 Uhr Mittagsband – Pausen- und Stöberphase
13:30 Uhr Workshopband B
15:15 Uhr Austausch & Abschlussplenum
15:45 Uhr Ende

Das Programm und die Zugangslinks zum Plenumssaal und zu den Workshops finden Sie auf dem eCampus LISUM.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich über die Fortbildungsdatenbank (TIS) für die VA-Nr.: 21L410101 an und wählen Sie gleich
Ihre gewünschten Workshops für Workshopband A und B aus.

Falls Sie noch nicht auf dem eCampus LISUM angemeldet sind, erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail einen
Zugang und finden dort im Begleitkurs alle weiteren Informationen.

Ansprechpartnerin im LISUM: Sabine Lenk  Tel.: 03378 209 456  Mail: sabine.lenk@lisum.berlin-brandenburg.de